Dieses Kinderlied sollten wir dieses Jahr umdichten, denn aufgrund der Wetterbedingungen konnten wir erst im April unsere „Felder und Wiesen in Stand“ setzen. Der Boden ist gepflügt, die Saat gesät. Das erste Getreide ist aufgelaufen und die Ackerbohnen haben wir bereits zum zweiten Mal gestriegelt.

Dieses Jahr nehmen wir zudem gemeinsam mit einem befreundeten Imker an einem Blühstreifen-Monitoring der Landwirtschaftskammer teil, um herauszufinden welchen Nutzen diese blühenden Flächen für die Nahrungsversorgung von Honigbienen haben. Der Blühstreifen ist gesät, nun können die Blumen wachsen und dann sind wir auf das Ergebnis gespannt!

Als nächstes widmen wir uns dem Pflanzen der Kartoffeln. Der Boden ist nun schön warm, sodass die Kartoffeln gute Bedingungen zum Keimen und Wachsen haben. In etwa 10 Wochen, Mitte Juli, können wir dann bereits die frischen Kartoffeln genießen.